roloSOFT
News
Software
Support
roloSOFT
Kontakt
Spuren
Rethmar
Der Chef
Meldung der roloPress vom 22.04.1998

 

PII - Support bei roloSOFT

CD-Archiv bereits gepatcht / "Andere Programme folgen"

Rethmar (rp). Das war aber auch mal Zeit. Da plagt sich unsereins mit seinem nagelneuen PII rum und bekommt diese billigen Programme nicht zum Laufen, während der Hersteller fröhlich behauptet, die Programme seien in Ordnung. Und dabei ist der bloß zu arm, sich auch Qualitäts- PCs zuzulegen. Ansonsten wüßte er schon längst, was unsereinem schon lange klar ist: Pascal- Programme (und damit eine ganze Menge an Shareware) laufen auf dem PII zu schnell und stürzen ab!

"Ich war mir des Ausmaßes der Katastrophe nicht bewußt", versuchte Firmenchef Roland Kühn noch vor kurzem, sich aus der Sache herauszureden. Aber wir haben nicht lockergelassen, bis er uns nun endlich das Ende dieses unhaltbaren Zustands verkündete:
"Ab sofort werden alle neuen Versionen des CD- Archivs mit eingebauter Absturzsicherung bei PIIs ausgeliefert." Auch die beigelegten Zusatzprogramme seien bereits überarbeitet, so daß PII- Besitzer das CD- Archiv nun gefahrlos herunterladen könnten. Auf die restlichen roloSOFT- Produkte angesprochen, sagte Kühn: "Wir werden an unserer Politik der Qualitätssicherung festhalten und auch zukünftig darauf achten, daß alle Kunden zufrieden sind. Im Rahmen der nun nötig gewordenen Maßnahmen wird die Überarbeitung der anderen Programme folgen." Der Grund für die späte Erkenntnis lag nach Angaben des Unternehmens darin, daß die Entwicklungsabteilung immer noch mit den "völlig ausreichenden" Rechnern aus vor- PII- Zeiten ausgestattet ist. Zu Gerüchten, daß schon der bloße Anschluß eines Peripheriegerätes das CD- Archiv zum Absturz bringen würde, äußerte sich das Softwarehaus nicht. Aber das ist natürlich mal wieder typisch, von einer offenen Informationspolitik kann bei diesem Steinzeitbetrieb keine Rede sein. Immerhin konnte unser Einsatz dazu beitragen, daß roloSOFT künftig seine auf Standardcomputern (für Laien: PII) lauffähigen Programme mit einem "yes"- Symbol versieht. Doch auch hier muß unsereins Einschränkungen ertragen: lediglich auf der "Produkte"- Site wird das Logo konsequent verwendet, auf den anderen Seiten "wird es sicher bald wieder verschwinden, sobald der Übergang gemacht ist", wie es ein Firmensprecher ausdrückte.
(c)1998 roloPress. Letzte Änderung am 22.04.1998

 
(c)1997-99 roloSOFT (Impressum)